headerBild
headerBild
headerBild
Logo Oekolog

Jugendcoaching
Ranger Zertifikationsausbildung
Bodentage 2018

Waldwirtschaft 

Unterricht - Schule
Kurswesen
Beratung

 Unterricht-Schule

                                                                                                                                                                       

Fertigkeitenkatalog
 

Waldwirtschaft

Botanik

Bestimmen wichtiger Baumarten nach Samen, Knospen und Blättern Anlegen eines Herbarium mit Blättern und Knospen

1.Jg

Aufforstung

Kenntnisse über Pflanzenbehandlung und –material haben

1. Jg.

Verschiedene Pflanzmethoden anwenden (Winkelpflanzung, Lochpflanzung, Ballenpflanzung)

1. Jg.

Kultur-, Jungwuchspflege, Durchforstung, Holzernte

Kulturpflege: Maßnahmen gegen Begleitwuchs kennen und unter sicherer Anwendung von Handwerkzeugen ausführen

1Jg.

Wirkungsvolles Anbringen von Schutzvorkehrungen gegen Wild (Zaunbau, Fegeschutz)

1.Jg.

Dickungspflege: Die Dringlichkeit einer Pflegemaßnahme beurteilen und diese selbständig durchführen

2.Jg

Durchforstung planen und ausführen: Anlage von Rückegassen und Durchforstungsauszeige

2:Jg.

Wertästung: Auszeige für die Wertästung, Werzeuge und Durchführung

2.Jg

Fällung und Aufarbeitung von Schwach- und Starkholz

2. und 3. Jg.

Holzrückung mit dem Pferd, Traktor und Seilwinde

Holzbringung mit dem Krananhänger

Richtige Holzlagerung

2. und 3. Jg.

Motorsäge - Freischneidereinsatz

Der richtige und sichere Umgang mit der Motorsäge und Freischneider lernen:

Start und erste Schneideübungen

Trennschnittübungen am Spannungssimulator mit der Motorsäge

Schneideübungen mit dem Freischneider in der Kultur

 

 

1.Jg.

1.Jg.

2.Jg.

Die Schnitttechniken für die Holzernte anwenden lernen: Fällschnitte Schwach- und Starkholz (am Schneideübungsplatz und Fällsimulator)

2. und 3.Jg.

Werkzeuginstandsetzung

Anstielen einer Axt (Sappel) und schärfen

1. Jg.

Wartungsarbeiten und einfache Reparaturen an der Motorsäge durchführen

alle Jg.

Den Zustand der Schneideeinrichtung der Motorsäge beurteilen und Mängel an Kette, Schwert und Ritzel beseitigen

alle Jg.

Wartungsarbeiten und einfache Reparaturen am Freischneider und an der Schneidegarnitur durchführen

2.Jg.

Betriebswirtschaftliche Überlegungen

Bestandesaufnahmen für den Waldwirtschaftsplan

Erstellung eines Waldwirtschaftsplanes vom eigenen Betrieb

3.Jg.

                                                                                                                                                                                                               

 

                Kurswesen

-   Forstliche Zweitlehre -
           1 Jahr / 4 Wochen Kurse

-   Forstfacharbeiter für Erwachsene
          200 Stunden

-   Forstwirtschaftsmeister
      9  - Wochenkurs oder Abendkurs mit 320 Stunden

-   Wertästungsseminar

-   Motorsägenkurse

-   Schnupperkurse (Mod. A, B , C, D)

-   Holzrückung mit dem Pferd

Die Forstwirtschaft am Edelhof

Das Ziel unserer forstlichen Ausbildung ist es, die besten Fachleute und die neueste Technik für eine zukunftsorientierte Ausbildung zur Verfügung zu haben.
Der forstliche Unterricht an der Schule wird von 4 Fachlehrern (Herbert Grulich, Johannes Bichl, Josef Beneder und Willi Wiltschko) abgehalten.

Bei den Forstkursen, von der Forstfacharbeiterausbildung bis zu den Schnupperkursen für richtige Waldbewirtschaftung, von der Holzrückung mit dem Pferd bis hin zur Harvesterfahrerausbildung werden wir von den Kollegen der Berufsschule, den Forstwirtschaftsmeistern und einigen Schlägerungsunternehmen des Waldviertels unterstützt.

Zum Einüben der Arbeitsabläufe bei der Fällung von Bäumen unter den verschiedenen Druckverhältnissen üben wir seit heuer mit einem Fällsimulator. Zur Hinführung auf die richtige und sichere Aufarbeitung bei der Holzernte verwenden wir den Spannungssimulator, um die Trennschnitte am stark verspannten Holz zu üben.

Um die Tradition des Holzrückens mit dem Pferd aufrecht zu erhalten und allen Schülern die Möglichkeit des Kontaktes mit einem Tier zu bieten, haben wir vor zwei Jahren die Norikerstute Fanni, unser Holzrückpferd, gekauft. Für die Gestaltung des Unterrichts stehen uns neben den Schulklassen die forstliche Kursstätte mit zwei Kursräumen, zwei Werkräumen, einem Personalraum und einem überdachten Schneideplatz zur Verfügung. Mit diesen Ressourcen ausgestattet sind wir überzeugt, die Erfolgsgeschichte der Forstwirtschaft und der forstlichen Ausbildung im Waldviertel weiterführen zu können.

Ing. Willibald Wiltschko

 

 

Portraits Mitarbeiter